Es wird mitgeteilt, dass in den Wintermonaten (November bis März) am Hemmaberg und in der Rosaliengrotte kein Winterdienst erfolgt, d.h. es erfolgt keine Schneeräumung bzw. Salz- und Splittstreuung auf den Wegen, die durch das Ausgrabungsgelände und durch die Grotte führen!
Es wird gebeten, auf die Witterungsverhältnisse und eventuelle Vereisungen, die sich speziell beim Wasserbecken in der Grotte bilden können, zu achten. Im Frühjahr entstehen gefährliche Eiszapfen in der Grotte, die bei Tauwetter herabfallen und Menschen schwer verletzen können. In dieser Zeit wird vom Besuch der Grotte abgeraten.
Um besondere Vorsicht wird gebeten!