Pflegegeld

Das Pflegegeld wird je nach Pflegebedarf in 7 Stufen monatlich geleistet.
Anspruchsvoraussetzungen:
• Ständiger Pflegebedarf aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung oder einer Sinnesbehinderung, Pflegebedarf mehr als durchschnittlich 60 Stunden monatlich, der voraussichtlich mehr als sechs Monate andauern wird.
• Gewöhnlicher Aufenthalt in Österreich.

Das Pflegegeld wird je nach Pflegebedarf in 7 Stufen monatlich geleistet. Es soll ausschließlich zur teilweisen Abdeckung der pflegedingten Mehraufwendungen dienen.
Pflegegeld wird monatlich und zwölfmal im Jahr ausgezahlt. Es unterliegt nicht der Einkommenssteuer. Bei Verschlechterung kann ein Antrag auf Erhöhung gestellt werden.
 

Zuständigkeit und Kontakt

Der Antrag ist beim zuständigen Versicherungsträger zu stellen.

Über die Einstufung entscheidet die zuständige Stelle auf Grundlage eines ärztlichen Sachverständigengutachtens, wobei bei Bedarf Personen aus anderen Bereichen (z.B. Pflegedienste) beigezogen werden können.

Wenn Sie Hilfe bei der Antragstellung benötigen, wenden Sie sich an uns!

Benötigte Unterlagen

Antrag
ärztliche Atteste oder Befunde
Antrag auf bargeldlose Pensionszahlung (erhältlich bei dem Geldinstitut Ihrer Wahl)

Downloads für diese Seite

M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 

Aktuelles

22. Farant Straßenfest

Waldbrandgefahr

Fahrverbot auf die Wackendorfer Alm

Rezeptgebührenbefreiung

Raus aus dem Öl

Geopark Karawanken
e5 Gemeinde

Müll-App