Land- und Forstwirtschaftsförderungen

Zuchteberförderung
Die grundsätzliche Förderungshöhe beträgt für private wie auch für öffentliche Eber 40 % des Kaufpreises. Eberhalter, die Fremdsprünge mittels Sprungbuch nachweisen können, erhalten pro Fremdsprung € 7,27 am Ende eines jeden Jahres ausbezahlt.  Die Verwendungsfrist für Zuchteber bleibt unverändert mit 12 Monaten bestehen d.h. erst nach einem Jahr kann ein neuerlicher Eberankauf gefördert werden.


Zuchtsauenförderung
Für den Ankauf von Zuchtsauen gewährt die Gemeinde einen Zuschuss in Höhe von € 36,34 zum Kaufpreis. Jährlich wird pro Landwirt der Ankauf von zwei Zuchtsauen gefördert.


Zuchtstierförderung
Zuchtstierförderungen werden nicht automatisch gewährt. Wird ein Zuchtstier angekauft, kann der Käufer bzw. Landwirt einen Antrag um Förderung an den Gemeinderat stellen. Die Förderungshöhe wird individuell nach dem Kaufpreis festgelegt.

Zuständigkeit und Kontakt

Dlopst Albin
Tel. Nr. +43 4230 310 22

Email: albin.dlopst@ktn.gde.at

Benötigte Unterlagen

Kaufverträge

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelles

Familien- & Generationen Wandertag

Umwelt Tipp!

22. Farant Straßenfest

Waldbrandgefahr

Fahrverbot auf die Wackendorfer Alm

Geopark Karawanken
e5 Gemeinde

Müll-App