Heizkostenzuschuss

Die Förderhöhen betragen 180 (großer Heizkostenzuschuss) beziehungsweise 110 Euro (kleiner Heizkostenzuschuss). Die Einkommensgrenzen für den Bezug des Zuschusses werden für heuer angepasst und entsprechen dem Ausgleichszulagenrichtsatz für das Kalenderjahr 2018. Das bedeutet für den großen Heizzuschuss eine Einkommensgrenze von 863,04 Euro netto monatlich bei Alleinstehenden und Alleinerzieherinnen bzw. Alleinerziehern und bei Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen 1.294,55 Euro netto monatlich. Für alleinstehende Pensionistinnen und Pensionisten (gilt nicht für Witwen/Witwer), die mindestens 360 Beitragsmonate der Pflichtversicherung auf Grund einer Erwerbstätigkeit erworben haben, beträgt die Einkommensgrenze Euro 969,88. Die Einkommensgrenzen für den kleinen Heizzuschuss betragen nach analoger Evaluierung wie beim großen Heizzuschuss bei Alleinstehenden und Alleinerzieherinnen bzw. Alleinerziehern 1.071,38 Euro netto monatlich sowie bei Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen 1.473,15 Euro netto monatlich. Die Anpassungen entsprechen einer Erhöhung von 2,2 Prozent.

 

 

M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelles

Schneeschuhwandern

Auszeichnung für die Gemeinde

Familienbonus

Besuchsdienst des RK

ÖBB - FAHRGAST- INFORMATION

Geopark Karawanken
e5 Gemeinde

Müll-App